Aus- und Weiterbildung

Mit unserem breit gefächerten Aufgabenspektrum und einem vielfältigen Angebot an Aus- und Fortbildungen kann jeder seine individuellen Interessen und Stärken in die Mannschaft einbringen. Die wöchentlich stattfindenden Übungsabende dienen dazu, das theoretisch Gelernte zu vertiefen und den praktischen Umgang zu festigen. Jeder kann und soll sein Wissen und seine Erfahrungen einbringen. Somit unterstützen wir uns gegenseitig im Lernprozess und jeder kann von jedem etwas lernen.

Du bist herzlich zu unseren Übungsabenden eingeladen. Diese finden grundsätzlich am Freitag Abend um 19:00 Uhr im BRK-Heim statt.

Es finden auch Erste-Hilfe-Kurse in unserem BRK-Heim statt. Geleitet werden diese Kurse oft durch unsere Mitglieder, die einen Ausbilderschein für Erste-Hilfe gemacht haben.

___________________________________________________________________________________________

Wenn du dich jetzt fragst, was du mit den Ausbildungen und Weiterbildungen alles erreichen kannst, ist hier eine kleine Übersicht:

Medizinische Ausbildung

  • Ersthelfer
  • Sanitätshelfer
  • Sanitäter
  • Rettungsdiensthelfer
  • Rettungssanitäter
  • Notfallsanitäter
  • Notarzt

Einsatztaktische Ausbildung

  • Helfer mit Grundausbildung (Rot-Kreuz-Einführungsseminar, Grundlehrgang Sanitätsdienst, Grundlehrgang Betreuungsdienst, Grundlehrgang psychosoziale Notfallversorgung)
  • Truppführer
  • Gruppenführer
  • Zugführer

Ersthelfer (EH)
16 Unterrichtseinheiten

Sanitätshelfer (SAN)
60 Unterrichtseinheiten
schriftliche, praktische und mündliche Prüfung
Voraussetzungen:
– Mindestalter: 16 Jahre
– Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als 1 Jahr)

Sanitäter (F-SAN)
32 Unterrichtseinheiten
schriftliche, praktische und mündliche Prüfung
Voraussetzungen:
– abgeschlossene Helfergrundausbildung

Rettungsdiensthelfer (RDH)
160h Theorieunterricht
schriftliche und praktische Prüfung
Voraussetzungen:
– Mindestalter: 16 Jahre
– Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als 1 Jahr)
– ärztliches Gutachten (nicht älter als 3 Monate)
– kein Eintrag im Führungszeugnis
– mind. Abschluss der Mittelschule

Rettungssanitäter (RS)
160h Theorieunterricht = RDH
160h Klinikpraktikum (verschiedene Stationen)
160h Rettungswachenpraktikum
schriftliche, praktische und mündliche Prüfung
Voraussetzungen:
– Mindestalter: 18 Jahre
– RDH
– ärztliche Bescheinigung
– Führungszeugnis oder eidesstaatliche Erklärung
– mind. Abschluss der Mittelschule oder abgeschlossene Berufsausbildung

Notfallsanitäter (NFS)
3 Jahre Berufsausbildung
1920h Theorieunterricht
720h Klinikpraktikum
1960h Rettungswachenpraktikum
schriftliche, praktische und mündliche Prüfung
Voraussetzungen:
– Mindestalter: 17 Jahre
– Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss + abgeschlossene Ausbildung (mind. 2-jährige Dauer)
– gesundheitliche Eignung
– Führungszeugnis

Notarzt (NA)
Voraussetzungen:
– abgeschlossenes Medizinstudium
– 2 Jahre Berufserfahrung, davon 6 Monate auf der Intensivstation, Notaufnahme oder klinische Anästhesiologie