Archiv für den Monat: April 2016

Die Mai-Wies’n geht los!

Endlich ist es so weit, heute startet mit dem Mai-Wies’n-Auszug in wenigen Stunden die Burghauser Volksfestsaison. Natürlich ist auch die BRK Bereitschaft Burghausen vor Ort. Neben der Zugbegleitung beim Festzug sind während der gesamten Wies’n-Zeit ehrenamtliche Helfer mit Qualifikation von Sanitäter bis Lehrrettungsassistent im Sanitätszelt neben der Messehalle vor Ort. Bei kleinen oder großen Wehwechen oder plötzlichen Erkrankungen einfach eine Streife ansprechen oder der Beschilderung zum Sanitätszelt folgen, auch die Security-Mitarbeiter und Schausteller kennen den Standort.

Damit man kompetent Erste Hilfe leisten kann, sind einige Vorarbeiten nötig. Bei ungewöhnlich kühlem Wetter – teilweise fiel sogar noch Schnee! – bauten die Freiwilligen vom BRK Burghausen diese Woche zwei Zelte auf und verlegten Zeltboden, damit auch bei anhaltendem Regen noch ohne viel Matsch gearbeitet werden kann.

Zur Einstimmung hier noch einige Fotos vom Aufbau:

DSC_0033 DSC_0032 DSC_0031 DSC_0030 DSC_0029 DSC_0028 DSC_0027

Vielbeschäftigt im April

Mit viel “Action” geht die Hochsaison an Sanitätsdiensten für die Bereitschaft Burghausen bereits im April los. So waren die ehrenamtlichen BRKler bereits beim Fußballspiel des SV Wacker gegen den Jahn Regensburg gefordert. Das Spiel war von der Polizei als Risikospiel eingestuft worden, so dass als Vorsichtsmaßnahme 24 Helfer des Roten Kreuzes vor Ort waren. Zum Glück aber kam es zu keinen größeren Zwischenfällen.

IMG-20160426-WA0013  IMG-20160426-WA0011  IMG-20160426-WA0008 IMG-20160426-WA0007 IMG-20160426-WA0006 IMG-20160426-WA0004IMG-20160426-WA0000 IMG-20160426-WA0010IMG-20160426-WA0003IMG-20160426-WA0012 IMG-20160426-WA0001

Nahezu zeitgleich wurde die Burghauser SEG zu einer Vermisstensuche im Marktler Wald angefordert, eine an Demenz erkrankte Frau irrte dort hilflos umher. Nach einer Nacht konnte sie gefunden werden.

Diese Woche geht es für die Bereitschaft Schlag auf Schlag weiter: Die Burghauser Mai Wies’n steht an. Dort wird das BRK permanent vor Ort sein, um bei kleineren und größeren Wehwehchen sofort Erste Hilfe leisten zu können. Außerdem gibt es wieder den bewährten Losverkauf am Glückshafen, wo die Einnahmen der Arbeit des Roten Kreuzes zu Gute kommen.

Jahreshauptversammlung der Bereitschaft

Die BRK Bereitschaft Burghausen hielt am Freitag, 1.4.2016, ihre Jahreshauptversammlung ab. Dabei gab es einige positive Nachrichten zu berichten.

Nach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder und Ehrengäste im vollbesetzten BRK-Heim ließ Bereitschaftsleiter Jürgen Eder das Jahr 2015 Revue passieren. Einige Großereignisse, wie der Einzug in die neue Rettungswache und die Anschaffung eines neuen Krankentransportwagens, stachen heraus. Insgesamt leisteten die freiwilligen Helfer 151 Sanitätsdienste und dabei mehr als 3 000 Stunden, natürlich alles ehrenamtlich. Große Batzen waren dabei wie üblich Fußball, weitere Sportveranstaltungen, die Mai Wies’n und Konzerte, wie zum Beispiel die Jazzwoche, doch zusätzlich gab es auch noch das Landesturnfest, bei dem auch die meisten Patienten zu versorgen waren.

Neben den Sanitätsdiensten engagierten sich die Rotkreuzler 2015 in der Schnelleinsatzgruppe, die elf Mal ausrückte, halfen im Rettungsdienst mit, bildeten sich fort, arbeiteten an der Breitenausbildung, zum Beispiel mit Erste-Hilfe-Kursen, mit, unterstützten den Blutspendedienst und betrieben Materialpflege und Öffentlichkeitsarbeit. So kommt die BRK Bereitschaft Burghausen für 2015 auf insgesamt 25 695 ehrenamtlich geleistete Stunden.

Einen erfreulichen Trend gibt es bei den Mitgliederzahlen, ohne die die Arbeit der Bereitschaft nicht möglich wäre: 14 Neumitglieder stehen drei Austritten gegenüber, so dass die Gemeinschaft nun eine Rekordzahl von 81 Mitgliedern zählt. Der Ausbildungsstand reicht dabei vom Ersthelfer bis zum Notarzt. Dieser Aufwärtstrend ist angesichts der Herausforderungen, die die Bereitschaft 2016 erwarten, wirklich wichtig, so Eder. Neben den jährlich wiederkehrenden Diensten steht die BR-Radltour als Großereignis auf dem Plan und die Sanitäreinrichtungen im BRK-Heim müssen renoviert werden.  Außerdem hofft Eder, 2016 endlich einen dringend benötigten Mannschaftstransportwagen anschaffen zu können.

Anschließen sprachen die Ehrengäste zweite Bürgermeisterin Christa Seeman, Kreisdirektor Josef Jung, stellv. Kreisbereitschaftsleiter Gerhard Tanfeld, Franz-Xaver Haringer von der FFW Burghausen und Markus Zirnich von der Wasserwacht ihre Grußworte.

Einige Mitglieder wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung für besonders herausragende Dienste geehrt. Ein kleines Präsent für die meisten geleisteten Dienststunden erhielten Arild Döbeling, Katharina Jetzelsberger und Elisabeth Müller. Weitere Mitglieder bekamen Urkunden für Mitglieds-Jubiläen: Christian Mauer für 25 Jahre, Susanne Döbeling für 10 Jahre, Sandra Eder, Stefan Königsbauer und Daniel Kürmaier für 5 Jahre.

Eine kleine Bilderauswahl von der Jahreshauptversammlung und den Ehrungen:

IMG-20160402-WA0025 IMG-20160402-WA0024 IMG-20160402-WA0023 IMG-20160402-WA0022 IMG-20160402-WA0021 IMG-20160402-WA0020 IMG-20160402-WA0019 IMG-20160402-WA0018 IMG-20160402-WA0010IMG-20160402-WA0014IMG-20160402-WA0016IMG-20160402-WA0005 IMG-20160402-WA0009IMG-20160402-WA0008IMG-20160402-WA0007IMG-20160402-WA0006

IMG-20160402-WA0011 IMG-20160402-WA0012 IMG-20160402-WA0013  IMG-20160402-WA0015  IMG-20160402-WA0017