Übung mit der Feuerwehr Burghausen

Am Samstag, 30. April, wurde in Burghausen das neue AVP-Autohaus eröffnet. Aus diesem Anlass stellte AVP der FFW Burghausen zwei Fahrzeuge für eine realistische Übung in technischer Hilfeleistung zur Verfügung. Die BRK Bereitschaft Burghausen unterstützte die Feuerwehr dabei mir einem Fahrzeug und drei Helfern.

Das angenommene Szenario: Zwei Fahrzeuge sind kollidiert, insgesamt drei Insassen sind eingeklemmt. Die Feuerwehr musste nun dieser drei Patienten befreien, während sie die Rotkreuzler der Lage entsprechend erstversorgten. Die Übung war als Schauübung angelegt, den zahlreichen Zusehern wurde von Feuerwehrkommandant Franz-Xaver Haringer jeder Schritt genau erklärt. Die Zusammenarbeit zwischen BRK und Feuerwehr verlief hervorragend. Derartige Übungen sind wichtig, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt und die Kommunikation zwischen Feuerwehr und BRK einwandfrei funktioniert.

Wir danken der FFW Burghausen für die Gelegenheit, an dieser Übung teilzunehmen und der AVP-Gruppe für die Unterstützung!

Hier einige Impressionen vom Samstag (Fotograf: Markus Szehr, FFW Burghausen):

IMG_5601 IMG_5685IMG_5697aIMG_5709IMG_5713IMG_5728aIMG_6084   IMG_6054 IMG_6049 IMG_6042IMG_6096 IMG_6039 IMG_6036 IMG_6005 IMG_5977 IMG_5917 IMG_5894 IMG_5874 IMG_5849 IMG_5841 IMG_5814  IMG_5784  IMG_5751 IMG_5745      IMG_5771IMG_5764IMG_5785IMG_6063IMG_6062

Großübung mit mehreren Feuerwehren

Eine groß angelegte Übung in technischer Hilfeleistung inszenierte die Freiwillige Feuerwehr Mehring letzten Samstag. Die neue, fast fertig gestellte Zufahrt in das Gewerbegebiet Hohenwart, welche aber noch nicht für den Verkehr freigegeben ist, konnte als Übungsschauplatz verwendet werden. Angenommenes Szenario war dabei ein schwerer Verkehrsunfall mit Beteiligung eines LKW’s, zwei PKW’s und acht Schwerverletzten, die zum Teil auch eingeklemmt waren.

Die FFW aus Mehring, Emmerting und Burgkirchen waren zuständig für die Bergung der eingeklemmten Personen, während das BRK mit insgesamt neun Fahrzeugen der verschiedenen SEGen (Schnelleinsatzgruppen) und ELRD (Einsatzleiter Rettungsdienst) die Triage und Erstversorgung übernahm. Zur Koordinierung war dabei die UG San-EL (Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung) im Einsatz. Die Bereitschaft Burghausen nahm mit einem Fahrzeug teil, das zweite Fahrzeug der Burghauser Katastrophenschutz-Vorhaltung leistete zu diesem Zeitpunkt Sanitätsdienst in der Wacker-Arena.

Nach der Übung wurde allseits die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren und BRK-Gemeinschaften gelobt. Es zeigte sich, dass im Fall eines solch schweren Verkehrsunfalles im Burghauser Umland jederzeit schnell und kompetent Hilfe geleistet werden kann, selbst wenn ein Teil der Bereitschaft Burghausen bereits anderweitig im Einsatz ist.

Hier einige Fotos von der Großübung:

IMG_5394 IMG_5404 IMG_5414 IMG_5437 IMG_5416  IMG_5392 IMG_5382 IMG_5378 IMG_5376 IMG_5374 IMG_5373 IMG_5371